A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Aktor

Aktuator Wandler, der elektrische Signale in mechanische Bewegungen oder andere nichtelektrische Grössen umsetzt (z.B. Druck, Temperatur), auch Messwertgeber, Gerät zur direkten Einwirkung auf ein Element eines Regelkreises, in Umkehrung des Prinzips eines Messfühlers (Sensor). Aktoren beeinflussen direkt physikalische Grössen wie Temperatur, Druck und Dichte von Gasen, Lage und Bewegung von Körpern im Raum oder elektromagnetische Erscheinungen. Sie arbeiten meist mit Präzisionsgetriebe oder Schrittmotoren, die äusserst exakt Schieber, Klappen, Ventile oder andere Stellglieder bewegen. Je nach Bauweise oder Einsatzgebiet unterscheidet man elektrische, pneumatische oder hydraulische Aktoren. Moderne Aktoren sind solche auf piezokeramischer Basis (sie nutzen den inversen piezoelektrischen Effekt aus), auf magnetostriktiver Basis, Formgedächtnismetallegierungen, elektrorheologische Flüssigkeiten sowie elektrochemische Aktoren und Mikroaktoren. Besonders piezokeramische Aktoren werden in der Technik vielfach eingesetzt, etwa in Optik, Feinwerktechnik, Medizin, Biologie oder Maschinenbau.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
AktivRuder
Aktuator

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Deutsche Geophysikalische Gesellschaft | Pascalsches Prinzip | Störfall

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen