A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wandler

Akustik, 1) Strom- und Spannungswandler: Transformatoren zu Messzwecken, die den zu messenden Strom bzw. die Messspannung in einem durch das Übersetzungsverhältnis gegebenen festen Verhältnis umformen und dem Messbereich des Anzeigeinstruments anpassen. Auf diese Weise kann der Messbereich eines Wechselstrominstruments beliebig erweitert werden.

Wandler für Gleichstrom beruhen auf dem Prinzip, dass sich der Wechselstromwiderstand einer Spule mit Eisenkern ändert, wenn das Eisen durch einen Gleichstrom in einer weiteren Wicklung vormagnetisiert wird. Derartige Wandler benötigen eine Hilfsspannungsquelle für konstante Wechselspannung mit unveränderlicher Frequenz. Als Gleichspannungswandler fungieren Schaltregler.

2) elektroakustische Wandler: Geräte, die akustische Leitsung in elektrische (z.B. Mikrophone, Telephon) oder umgekehrt (z.B. Lautsprecher) umwandeln. Nach dem Funktionsprinzip unterscheidet man elektromagnetische Wandler, elektrodynamische Wandler und induktive Wandler. Eine spezielle Form sind die Ultraschallwandler in Form eines sog. Schallkopfes in der Sonographie, die ganz allgemein Transducer genannt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wandgesetz
Wandlerbetrieb

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Widerstandsnetze | Steuerung numerische | Nadelventil

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen