A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

amorphe Metalle und Legierungen

metallische Materialien, die sich durch das Fehlen einer kristallinen Ordnung auszeichnen. Da die Abhängigkeit der Zustandsdichte von der Energie jedoch am stärksten durch die lokale Konfiguration der Elektronenbindung bestimmt wird, treten trotzdem erlaubte Energiebänder und Energielücken auf (Bändermodell). Sowohl Elektronen als auch Löcher tragen zum Ladungstransport bei. Durch die ungeordnete Struktur werden diese Ladungsträger stark gestreut, so dass mittlere freie Weglängen auftreten, die in der Grössenordnung der ungeordneten Struktur selbst liegen. Nach der Theorie der Anderson-Lokalisierung liegen die beteiligten Energiezustände in der Nähe Bandkanten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Amorphe Metalle
amorphes Silicium

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Sonnenbegleiter | Very Long Baseline Array | Raman-Effekt

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen