A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Asymptotenbedingung

in der quantenmechanischen Streutheorie die Gesetzmässigkeit, die den Übergang von einem wechselwirkenden zu einem freien Zustand eines Teilchens charakterisiert.

In der zeitabhängigen Beschreibung des Streuprozesses formuliert man die Asymptotenbedingung für den Grenzfall grosser räumlicher Entfernungen vom Streuzentrum, also sehr grosser positiver oder negativer Zeiten. Die gebundenen Grössen gehen dann in die freien ein- bzw. auslaufenden Felder, Zustände, Wellenfunktionen usw. über. (Adiabatenhypothese)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Asymmetrisches Abblendlicht
asymptotische Freiheit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Strukturaufklärung von Biomakromolekülen | R20Zelle | Ionenspeicherung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen