A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Benzol

Farblose Flüssigkeit, die wegen ihres hohen Energieinhaltes und ihrer »weichen« klopffreien (Oktanzahl) Verbrennung dem Benzin für Ottomotoren zugesetzt wird. B. ist ein krebserregender Kohlenwassserstoff (Organische Stoffe), der sich infolge des Autoverkehrs vor allem im Blut von Stadtbewohnern wiederfindet und besonders für Kinder eine Bedrohung darstellen dürfte. In der Fahrzeugtechnik: Aromatischer Kohlenwasserstoff; leicht bewegliche, farblose, charakteristisch riechende Flüssigkeit. Mit Wasser wenig, mit Alkohol und Äther unbegrenzt, mit anderen Lösungsmitteln meist sehr gut mischbar. B. ist leicht entzündlich, brennt mit rußender Flamme. Im Modellbau: einfacher aromatischer Kohlenwasserstoff, der als leistungssteigernder Zusatz (bis 10%) und zur Verbesserung der Leer laufeigenschaften den Kraftstoffen für Glühkerzenmotoren beigemischt wird. Vor sicht: Benzol und seine Dämpfe sind gif tig! Grundtyp der aromatischen Polymere. (Kohlenwasserstoffe)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Benzintank
Benzpyren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Prigogine | Gauss-Algorithmus | Rauchgasentschwefelung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen