A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Berliner

Emile (Emil), deutsch-amerikanischer Ingenieur, *20.5.1851 Hannover, †3.8.1929 Washington (D.C.); wanderte 1870 in die USA aus; erfand 1877 ein Mikrophon (Kontaktmikrophon), das er in Kombination mit der Induktionsspule als erster im Telephonbau einsetzte; verbesserte 1887 den Edisonschen Phonographen durch die Entwicklung einer "Platten-Sprechmaschine" (Grammophon) und gilt damit als der eigentliche Erfinder der Schallplatte; konstruierte ferner 1908 einen Leichtbau-Flugmotor; arbeitete in leitender Funktion bei der American Telephone and Telegraph (ATT) Company; nach ihm benannt ist die Berliner-Schrift, eine Art des Schallaufzeichnungsverfahrens, bei der durch die aufzuzeichnenden Tonschwingungen horizontale (statt bei der Edison-Schrift vertikale) Auslenkungen der Graviernadel hervorgerufen werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Berkelium
Berliner Elektronen-Synchrotron

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Monoleinensteuerung | Curie | Reaktionsharzbeton (RH-Beton)

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen