A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bowdenzug

Stahldraht in einem mit einer eng gewickelten Drahtspirale verstärktem Schlauch, der an beiden Enden fest eingespannt wird. Mit ihm lassen sich Zug- oder Druckräfte auf gekrümmten Wegen übertragen. Bekannte Anwendungen sind die Verbindungen von den Handgriffen an Zweirädern zu den Bremsen. In der Fahrzeugtechnik: In flexibler Hülle geführtes Stahlseil zur Übertragung von Hebelbewegungen (bei Motorrädern Kupplungsund Bremsbetätigung). Im Modellbau: Seil oder Draht aus Stahl oder Plastwerkstoff, das/der in flexibler Hülle (Führungsrohr) aus gewickeltem Stahldraht oder Plastwerkstoff geführt wird. Der B. dient im Modell zur Übertragung von Kräften, z. B. vom Servo zum Ruder, zum Vergaser, zum Fahrtregler o. a.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bourke-White Margaret
Bowen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Telemetrie | Rote Zwerge | Cuna-Leistung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen