A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Brennkammer

Bauteil der Gasturbine, in dem die Verbrennung stattfindet. in der Regel zylindrischer, einseitig offener Behälter, in dem bei chemischen Triebwerken die Verbrennung des Treibstoffes stattfindet. Dabei entsteht meist ein gasförmiges Arbeitsmedium, das dann den Antriebsstrahl bildet. Bei der Verbrennung treten ein sog. Brennkammerdruck und eine spezifische Brennkammertemperatur auf, die von Form und Grösse der Brennkammer, dem Treibstoffdurchsatz sowie seinem thermodynamischen Verhalten abhängen. Die Öffnung der Brennkammer geht in den Düsenhals der Entspannungsdüse über, durch die das Arbeitsgas mit hoher Geschwindigkeit austritt. Der jeweilige Aufbau von Brennkammer und Entspannungsdüse richtet sich u.a. nach der Art des verwendeten Treibstoffes (fest oder flüssig). Sie müssen so ausgelegt sein, dass bei entsprechendem Treibstoffdurchsatz einerseits eine möglichst vollständige Verbrennung und wirbelfreie Gasströmung gewährleistet sind, andererseits aber zu hohe Werte von Druck und Temperatur vermieden werden. Zum Schutz der Wände von Brennkammer und Entspannungsdüse vor zu hohen Temperaturen setzt man unterschiedliche Kühlverfahren ein.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Brennglas
Brennkammer(n)

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fehlsichtigkeit | Elektronenkaskade | Normalbeschleunigung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen