A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

CARS-Spektroskopie

CARS, Coherent Antistokes Raman Scattering, Methode der Laserspektroskopie, bei der eine molekulare Probe mit zwei Lasern bestrahlt wird, deren Frequenzen so gewählt sind, dass sie Raman-aktiven Schwingungsfrequenzen des Moleküls entsprechen. Sind n1 und n2 die Frequenzen der beiden Laser, so werden durch nichtlineare Wechselwirkung 3. Ordnung Stokes- und Anti-Stokes-Linien der Frequenzen ns = 2 n2 - n1 und na = 2 n1 - n2 erzeugt (Vierwellenmischung), und zwar in Richtung der eingestrahlten Welle. Werden die Frequenzen n1 und n2 der einstrahlenden Laser so gewählt, dass die von ihnen erreichten virtuellen Niveaus tatsächlichen Energieniveaus des Moleküls entsprechen, so spricht man von resonanter CARS. Diese besitzt eine deutlich höhere Empfindlichkeit. CARS-Spektren weisen eine hohe räumliche und spektrale Auflösung auf und werden zum Beispiel zur Temperaturmessung in Flammen (Flammenspektroskopie) oder Automotoren eingesetzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Carringtonscher Zentralmeridian
Cartan

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hinterachse | Collider | Ruderwechsel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen