A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Collage

Stilrichtung der Malerei, deren Ursprung bei Picasso (1889-1974) und Braque (1882-1963) zu suchen ist. Erste Collagen waren die sog. »papiers colles« (geklebte Papiere), die als Reaktion auf kubistische Tendenzen betrachtet werden (um 1912). Picasso und Braque verwendeten in ihren Collagen u. a. Zeitungsausrisse, Tapetenreste, Stoffmuster etc., die sie in z. T. abstrakte Bilder klebten. In Collagen von Kurt Schwitters (1887-1948), Raoul Hausmann und Max Ernst (1891-1976) finden sich auch Fotos oder Ausrisse aus Fotos. Erst bei George Grosz (1893-1953), John Heartfield (1891-1968) und Hannah Hoch wurde um 1920 aus der Collage die reine Fotomontage (bei Heartfield und Grosz als Mittel zur politischen Agitation unter Hinzufügung provokatorischer Texte). Sie schufen, ebenso wie zehn Jahre später Herbert Bayer (geb. 1900), in dieser Technik auf fotografischer Basis Bilder von kunstgeschichtlichem Rang.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Coleman-Glashow-Relation
Collector-Diffusion-Isolation-Verfahren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : SeilFallschirm | Wiensche Strahlungsformel | Teilchenzoo

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen