A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Crookes

Sir William, englischer Physiker und Chemiker, *17.6.1832 London, †4.4.1919 London; 1850-54 Assistent bei A.W. von Hofmann am Royal College of Chemistry in London; anschliessend an der meteorologischen Abteilung des Radcliffe-Observatoriums in Oxford tätig; 1855 Lektor für Chemie in Chester; 1856 Privatgelehrter in London; 1863 Mitglied der Royal Society, 1913-15 Präsident; untersuchte Linienspektren von Alkalimetallen und entdeckte 1861 (unabhängig von C.A. Lamy) spektralanalytisch in Selenrückständen das Thallium; studierte den Radiometereffekt und entwickelte 1874 das Radiometer ("Lichtmühle"); erforschte den Elektrizitätsdurchgang durch sehr verdünnte Gase mit speziellen Gasentladungsröhren (Crookessche Röhren), entdeckte den Crookesschen Dunkelraum (Kathodendunkelraum) und wies mit seinen Gasentladungsexperimenten 1879 die wesentlichen Eigenschaften der Kathodenstrahlen nach; entdeckte 1900 das radioaktive Thoriumisotop 234Th und entwickelte das für Infrarot- und Ultraviolettstrahlen undurchlässige Crookes-Glas (ein Filter-Brillenglas).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Cronstedt
Crookesscher Dunkelraum

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : GPS | Fotorealismus | Spallationsneutronenquelle

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen