A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Dampfblase

Hohlraum in einer Flüssigkeit, der mit dem Dampf der Flüssigkeit gefüllt ist. Solche Blasen entstehen, wenn der Dampfdruck der Flüssigkeit grösser ist als der Druck in der Flüssigkeit am Ort der Blase, d. h. wenn der Dampfdruck der Flüssigkeit erhöht wird (etwa durch Erhöhung der Temperatur, Sieden) oder wenn der Druck in der Flüssigkeit herabgesetzt wird (etwa durch Herabsetzen des Aussendruckes oder durch Erhöhen der Strömungsgeschwindigkeit, Bernoullische Gleichung, Kavitation). In den Blasen herrscht wegen der Oberflächenspannung ein höherer Druck als in der umgebenden Flüssigkeit.

Der Prozess der Blasenbildung, bei dem an der Oberfläche eines anfänglichen Blasenkeimes der Phasenübergang zum Dampfzustand stattfindet, wodurch sich die Blase vergrössert, ist von sehr komplexer Natur; bis heute gibt es keine vollständige Theorie.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Dampf
Dampfdruck

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : paralektrische Substanzen | HERA | Bremsarbeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen