A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

elektrische Energiedichte

Elektrodynamik und Elektrotechnik,  w e, die Raumdichte der elektrischen Energie. In der von M. Faraday begründeteten Nahwirkungstheorie ist das elektrische Feld Träger der potentiellen elektrischen Energie. Die elektrische Energiedichte  w e ist demnach die zum Aufbau des elektrischen Feldes in einem Volumenelement dV zu leistende Arbeit, und es gilt:  w e = ED/2 = e E2/2 (E: elektrische Feldstärke, D: dielektrische Verschiebung, e: Dielektrizitätskonstante). Dies gilt für beliebige Verteilungen von Punktladungen, für im Raum oder auf Flächen kontinuierlich verteilte Ladungen und ebenso für bewegte Ladungen und elektromagnetische Wellen. In der Elektrodynamik wird  w e mit der magnetischen Energiedichte  w m zur elektromagnetischen Energiedichte u =  w e +  w m zusammengefasst (elektromagnetische Feldenergie). Im anisotropen Medium gilt  w e = ED/2 = E e E/2 ebenfalls, allerdings ist e dann ein Tensor. Ganz allgemein, auch für e = e(E), ist .

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
elektrische Energie
elektrische Erregung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : GaAsSchottky-FET | Strom | Fechner

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen