A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

F4C

internationale Kurzbezeichnung nach dem FAISportCodeModellflug für ferngesteuerte Maßstabflugmodelle mit den Daten: tragende Fläche max. 150 dm2, Masse des Modells ohne Kraftstoff max. 6 kg, Flächenbelastung max. 100g/dm2, (Kolben) Motor, Hubraum max. 10 cm3. — Der Wettkämpfer muß mit dem F4CModell ein vorgeschriebenes Flugprogramm absolvieren, wofür ihm 10 Minuten zur Verfügung stehen. Bei mehrmotorigen Modellen für alle weiteren Motoren je zusätzliche Minute. Zum Flugprogramm gehören: Anrollen am Boden, Start, Geradeausflug, Flugwende (90°+ 270°), Acht, 5 wahlweise Vorführungen, rechteckiger Landeanflug, Landung. Bewertet wird jede Aufgabe von 5 (3) Kampfrichtern nach Punkten (0... 10), wobei die Punktzahl mit dem Schwierigkeitsgrad (Faktor k) multipliziert wird (Tabelle). Die Gesamtwertung ergibt sich aus der Baubewertung plus der Bewertung für den besten Flug.,

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
F4B
F4CV

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Halbwertsbreite | Kanonischer Energie-Impuls-Tensor | Kugelgelenk

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen