A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Silber

Chemie, Physikalische Chemie, Ag, ein Edelmetall, Element der Nebengruppe I des Periodensystems bzw. der Gruppe Nr. 11 des Langperiodensystems, Ordnungszahl 47. Silber besitzt die Elektronenkonfiguration [Kr]4d105s1 und besteht aus zwei Isotopen (siehe Tab. 1). Das metallische Silber ist besonders duktil und lässt sich zu sehr feinem Draht ausziehen. Es besitzt die beste thermische und elektrische Leitfähigkeit aller Metalle. Da Silber sehr weich ist, wird es selten in reiner Form verwendet, sondern durch Legierungsbildung z.B. mit Kupfer gehärtet. Ein grosser Teil des Silbers wird zum Versilbern von Gebrauchsgegenständen, zur Herstellung von Spiegeln, in der Elektronik und in der photographischen Industrie verwendet.

 

Silber 1: Wichtige Isotope.

Isotop

natürliche Häufigkeit [%]

Atommasse

Halbwertszeit T1 / 2

107Ag

51,84

106,905 092

stabil

109Ag

48,16

108,904 757

stabil

110mAg

  0

109,906 111

249,8 d

111Ag

  0

110,905 295

7,47 d

 

Silber 2: Allgemeine, chemische und festkörperphysikalische Eigenschaften.

relative Atommasse (12C = 12,000 0) [g mol-1]

107,868 2

Dichte [gcm-3]

  10,5

Molvolumen [cm3]

  10,27

Oxidationszahlen

0, I, II, III

photoelektrische Arbeit [eV]

   4,7

Debye-Temperatur [K]

210

 

Silber 3: Thermische und elektromagnetische Eigenschaften.

Siedetemperatur [K]

2485

Schmelztemperatur [K]

1235,08

Siedeenthalpie [kJ mol-1]

  255,1

Schmelzenthalpie [kJ mol-1]

    11,3

Wärmeleitfähigkeit[W m-1 K-1]

  429

spezifische Wärme [kJ kg-1 K-1]

     0,235

thermischer Längenausdehnungskoeffizient [10-6 K-1]

   19,2

spezifischer Widerstand [10-8 Wm]

     1,59

spezifische magnetische Suszeptibilität [10-9 kg-1 m3]

   -2,27

 

Silber 4: Atom- und kernphysikalische Eigenschaften.

spektroskopische Notation

2S1 / 2

1. Ionisierungsenergie [eV]

   7,31

2. Ionisierungsenergie [eV]

 20,73

Elektronenaffinität [eV]

 12,57

Elektronegativität (Pauling)

   1,93

effektive Kernladung (Slater)

   4,20

magnetisches Moment [mB]

   1,732

Ionenradius (Ag2+) [nm]

   0,089

Atomradius [nm]

   0,144

Kernspin

 

     107Ag

   1 / 2-

     109Ag

   1 / 2-

kernmagnetisches Moment[mK]

 

     107Ag

  -0,113 5

     109Ag

  -0,130 5

Einfangquerschnitt für thermische Neutronen [barn]

 63,8

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Signum-Funktion
Silberbromid

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Sommerweg | Pendelmontage | Schanzkleid

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen