A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Geschwindigkeitsflug

Aufgabe C im Rahmen des F3BWettbewerbs für ThermikSegeTflugmodelle. Das F3BModell muß die 150mStrecke von der Grundlinie A zur Grundlinie B und zurück in kürzester Zeit fliegen. Das Überfliegen der Grundlinie B wird durch einen Kampfrichter (Winker) angezeigt. Der Pilot steht an der Grundlinie A Die Teilwertung Cwird nach C= 1000 • TJT, (Tw Zeit des Siegers, 7 Zeit des Wettkämpfers) berechnet. — 2. Aufgabe B im Rahmen des F3FHangsegelWettbewerbs, bei der das Modell aus einem fliegenden Start heraus 5 Runden (10 Überflüge) zwischen den parallelen Flächen (die senkrecht zum Hang liegen und deren Entfernung 150 m beträgt) fliegen muß. Das Erreichen der Wendelinie wird von Winkern angezeigt. Der Wettkämpfer hat nach dem Startsignal 60 Sekunden Zeit, um mit dem Modell auf Ausgangsposition (Höhe) zu gelangen. Es darf nur vom Hang weg gewendet werden. DieTeilwertung ßwird nach B= 1000 • Tw/Ti (7“w Zeit des Siegers der Aufgabe B, 7j Zeit des Wettkämpfers) berechnet. — 3. Aufgabe von F2AGeschwindigkeitsflugmodellen der Gruppe leinengesteuerte Flugmodelle (Fesselflug) zur Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit auf einem vorgeschriebenen Kurs (10 Runden = km).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Geschwindigkeitsfilter
Geschwindigkeitsfokussierung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : spin refrigeration | Instandhaltungsbeleuchtungsstärke | Tontrennung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen