A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

gestreckte Polymere

thermoplastisch verformte Polymere, deren Parallelketten dabei durch starke oder schnelle Verformung parallel orientiert sind. Die Orientierung bleibt bei einer schnellen Abkühlung erhalten. Dies führt zur Verstärkung der anisotropen Eigenschaften des Polymers, z.B. bei Polymerfasern zu einer Erhöhung der Reissfestigkeit in der Faserrichtung (Recken). Bei der Verstreckung werden innere Spannungen eingefroren, die bei einer erneuten Wärmezufuhr relaxieren und eine deutliche Formänderung bewirken können (Schrumpffolien).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
gestreckte Kettenmoleküle
getaktetes RS-Flipflop

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Auger-Elektronenspektrometer | Meisterschaften | nichtperturbative Chern-Simons-Theorie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen