A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

thermoplastisch

Thermodynamik und statistische Physik, Eigenschaft von Kunststoffen, die sich bei erhöhter Temperatur verformen und oft auch schweissen lassen. Diese Kunststoffe bestehen aus Polymeren, welche nicht oder nur schwach miteinander vernetzt sind. Stärkere Vernetzung führt zu kautschukartigem (Kautschuk) Verhalten, in welchem die Verformung dann nicht permanent, sondern weitgehend reversibel ist. Thermoplaste haben, wie die meisten Kunststoffe, eine amorphe (nicht-kristalline) Struktur und zeigen daher glasartiges Verhalten (Gläser), d.h. sie haben keine definierte Schmelztemperatur, sondern ändern ihre Viskosität um mehrere Grössenordnungen in einem breiten Temperaturbereich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Thermoplaste
Thermorelais

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Metrik | Güteklasse | Aneroidbarometer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen