A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Glaziologie

die Wissenschaft von Entstehung, Vorkommen und Wirkung des natürlich auf der Erde vorkommenden Eises; dieses tritt auf in Gletschern, Meereis, Schnee und gefrorenem Bodenwasser, insbesondere in Permafrostböden. Die Bereiche der Erdoberfläche, in denen die genannten Formen des Eises vorherrschend sind bzw. die aus ihnen bestehen, werden als Kryosphäre bezeichnet. Die Glaziologie ist ein Teilgebiet von Geophysik und Umweltphysik. Während die Glaziologie früher überwiegend beschreibenden Charakter hatte (Glazialmorphologie), werden heute zunehmend die physikalischen Ursachen der Enstehung und der Bewegungen insbesondere von Gletschern sowie die Auswirkungen von Veränderungen in der Kryosphäre auf Atmosphäre, Hydrosphäre und Welt- und Regionalklima untersucht (Klimaänderungen). Eine weiterer wichtiger Zweig der Glaziologie besteht in der Erforschung der in Gletschern und Eisschilden enthaltenen paläoklimatologischen Informationen (Eisbohrkerne, Paläoklimatologie).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Glazebrook Medal and Prize
Glänzen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Luftwiderstandsbeiwerte | Bremsventil | Sekundärbacke

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen