A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Glimmlampe

Eine Gasentladungslampe sehr niedriger Leistung, bei der nur die Entladung einer Kathode (Elektrode) genutzt wird. Sie werden vielfach als Kontrollampen, z. B. in Spannungsprüfern, eingesetzt. Gasentladungslampe, die das Leuchten des negativen Glimmlichts einer Glimmentladung ausnutzt. Die Elektroden sind so nahe beieinander, dass sich keine positive Säule ausbildet. Ausserdem sind sie mit einem Metall geringer Austrittsarbeit, z.B. Barium, überzogen, so dass die Glimmentladung schon bei Spannungen um 100 V zündet. Eine bekannte Anwendung der Glimmlampe ist der Phasenprüfer.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Glimmkathode
Glimmlicht, negatives

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dreiphasenwechselspannung | Superactinoide | IR-Filter

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen