A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wigner

Biographien, Eugen(e) Paul, ungarisch-amerikanischer Physiker, *17.11.1902 Budapest, †1.1.1995 Princeton, 1925 Promotion bei M. Polanyi mit Berechnungen chemischer Reaktionsraten; anschliessend arbeitete er in der von seinem Vater geleiteten Lederfabrik als Chemiker; ein Jahr später Rückkehr nach Berlin, um am Kaiser-Wilhelm-Institut Symmetrien in Kristallgittern mit Hilfe der Gruppentheorie zu untersuchen; als Assistent gemeinsam mit von Neumann drei wichtige Publikationen zur Anwendung der Gruppentheorie auf die Quantenmechanik; 1928 Privatdozent an der TH Berlin, seit 1930 teilte er sich mit J.v.Neumann eine Stelle an der Princeton University, wo er abwechselnd mit Berlin im halbjährlichen Rhythmus unterrichtete. Ab 1933 musste er auf Grund der nationalsozialistischen Gesetzgebung seine Tätigkeit in Deutschland beenden. 1936-38 Madison, danach feste Anstellung als Professor für mathematische Physik in Princeton.

Wigner beschäftigte sich in den USA vornehmlich mit Kern- und Festkörperphysik. So behandelte er die Theorie der Kernkräfte und Kernreaktionen. Mit seinem Doktoranden F. Seitz gelangen ihm unter Verwendung der später Wigner-Seitz-Zelle genannten Konstruktion Berechnungen der Eigenschaften des Natriumkristalls. Im Frühjahr 1942 ging Wigner im Rahmen des Atombombenprojekts an das Metallurgical Laboratory nach Chicago, wo er eine Gruppe von Theoretikern leitete, die für die Konstruktion der Plutonium produzierenden Kernreaktoren in Hanford verantwortlich war. Auch nach dem Krieg beschäftigte er sich weiter mit Fragen der Reaktortechnik. Vor dem Hintergrund seiner Beiträge zur R-Matrix-Theorie gilt er als einer der Wegbereiter des Quantenchaos. Wigner erhielt für seine Beiträge zur Kernphysik und die Anwendung fundamentaler Symmetrieprinzipien gemeinsam mit M. Goeppert-Mayer und H.D. Jensen den Nobelpreis für Physik des Jahres 1963.

Wigner

Wigner, Eugene Paul

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wightman-Funktionen
Wigner-Eckart-Theorem

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Steuerkolbenmotor | van-Vleckscher Paramagnetismus | Fernwirkungstheorie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen