A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Grüneisen-Beziehung

Zusammenhang zwischen dem linearen Wärmeausdehnungskoeffizienten b und der spezifischen Wärmekapazität des Festkörpers cV. Das 1908 von E. Grüneisen aufgestellte Grüneisen-Gesetz besagt, dass das Verhältnis b / cV unabhängig von der Temperatur ist. Die Grüneisen-Beziehung ergibt sich aus der Debyeschen Näherung der Gitterschwingungen und ist annähernd für einfache Kristallgitter gültig: b / cV = g / K. (: Kompressionsmodul, V: Volumen, T: absolute Temperatur, p: Druck, : Grüneisen-Konstante mit q: Debye-Temperatur).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Grüneisen
Green

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Abschneidefrequenz | Top-Ring | Reflexklystron

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen