A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hankel

Hermann, deutscher Mathematiker, *14.2.1839 Halle/Saale, †29.8.1873 Schramberg; Professor in Leipzig, Erlangen und (ab 1869) Tübingen; Arbeiten zur Zahlen- und Funktionentheorie sowie zur Geschichte der Mathematik, bekannt auch durch das »Permanenzprinzip der formalen Rechengesetze«, das er 1867 im deutschen Sprachraum bekannt machte; nach ihm benannt sind die in der theoretischen Physik oft gebrauchten Hankel-Funktionen (Bessel-Funktionen dritter Art).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hangsegelflugmodell
Hankel-Funktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kontern | lineare Kette | Emissionsnebel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen