A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Henrysches Gesetz

Henrysches Absorptionsgesetz, bringt zum Ausdruck, dass der Dampfdruck pB eines gelösten Stoffs B proportional zu seinem Molenbruch xB in einer ideal verdünnten Lösung ist:

Henrysches Gesetz,

mit der empirischen, temperaturabhängigen Henrykonstante KB. Diese nimmt für die meisten Gase mit steigender Temperatur ab (Ausnahme: Wasserstoff, Helium), d.h. die Löslichkeit dieser Gase ist bei hohen Temperaturen geringer als bei niedrigen Temperaturen.

Henrysches Gesetz

Henrysches Gesetz: In realen Lösungen erfüllt der gelöste Stoff das Henrysche Gesetz bei kleinen Konzentrationen (ideal verdünnte Lösung). Die Tangente an die experimentell ermittelte Kurve (pB als Funktion von xB) im Punkt xB = 0 entspricht der Geraden, die mit Hilfe des Henryschen Gesetzes erhalten wird.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Henry-Draper-Katalog
Henyey-Linie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : elektrische Verschiebung | Georgi-Glashow-Modell | Hochfrequenzspektroskopie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen