A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Inkrementaler Maßstab

(von »Inkrement«, kleiner Zuwachs einer Größe). System zur elektronischen (Elektronik) Wegmessung, das vorwiegend auf NC-Werkzeugmaschinen (CAI, Werkzeugmaschine) eingesetzt wird. Als Maßstab dient ein gläsernes Lineal, auf das in gleichem Abstand sehr viele Striche aufgetragen sind. Es bewegt sich an einer Lichtquelle vorbei, hinter dem Lineal registriert eine Photodiode »Licht« und »Nicht Licht«, wobei sich jedes Mal deren Spannung ändert. Die Zahl der Spannungsänderungen ist ein Maß für den zurückgelegten Weg. I. M. werden oft mit 1000 Strichen je 1 mm markiert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Inkorporation
Inmarsat

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Thermikdetektor | unitäre Symmetrie | Swing-by-Technik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen