A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

JETEnergietechnik, regenerierbare Energiequellen

Joint European Torus, experimenteller Fusionsreaktor, basierend auf der Tokamak-Konfiguration, der gemeinsam von 15 europäischen Staaten betrieben wird; sein Standort ist Culham bei Oxford, England. Bei dem JET-Reaktor handelt es sich um einen grossen Tokamak-Reaktor mit einem Durchmesser von von 15 m und einer Höhe von 12 m mit einer zentralen, D-förmigen Vakuumkammer mit einem Radius von 2,96 m, in dem das Fusionsplasma durch ein Magnetfeld eingeschlossen ist. Der Hauptbestandteil dieses Felds, das Toroidalfeld, wird von 32 D-förmigen Magnetspulen erzeugt. Durch den Stromfluss im Plasma wird ein Poloidalfeld erzeugt, das in Kombination mit dem toroidalen Magnetfeld eine verdrillte Feldkonfiguration, ein helikales Feld erzeugt. Diese Magnetfeldkonfiguration erlaubt den Einschluss des Plasmas. Die am JET gewonnenen Erkenntnisse werden in einem neuen Forschungsreaktor, dem ITER (International Thermonuclear Experimental Reactor), fortgeführt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Jet Propulsion Laboratory
Jetkammer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Lichtbedarf | Spektrumveränderliche | magnetischer Monopol

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen