A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kalorikum

Caloricum, in der Vorstellung der Zeit vor der Postulierung des ersten Hauptsatzes der Thermodynamik eine Art Wärmestoff, der von einem System in ein anderes übergehen kann. 1798 zeigte Graf B. (Thomson) Rumford, dass sich durch Reibung beliebig viel Wärme erzeugen lässt und damit, dass Wärme nicht durch einen Wärmestoff ("caloricum") hervorgerufen werden kann. Auch 1799 von Davy durchgeführte Versuche, in denen er Eisstückchen durch Reibung im Vakuum zum Schmelzen brachte, sprachen gegen die Wärmestofftheorie. Die aus heutiger Sicht falsche Annahme eines Wärmestoffes, brachte es im 18.Jh. dennoch zu brauchbaren, mit verschiedenen experimentellen Ergebnissen scheinbar in Einklang stehenden Resultaten, so etwa bei der Erklärung der Wärmeleitung durch Fourier und bei kalorimetrischen Vorgängen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kalorik
Kalorimeter

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Plattenschwingungen | Fahrenheit | Abklingzeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen