A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kolbenringpumpwirkung

Kolbenringe, die in ihren Nuten ein unzulässig großes Seiten-und Höhenspiel haben, pumpen unablässig Öl in den Verbrennungsraum. Beim Abwärtsgang des Kolbens werden die Ringe gegen die obere Nutfläche gedrückt, wodurch sich der entstehende untere Spalt mit Öl der Zylinderwand füllt. Bei der Aufwärtsbewegung des Kolbens tritt das Öl hinter die verkanteten Ringe und wird durch die nachfolgende zwangsweise Anpressung an die untere Nutfläche in den dadurch gebildeten oberen Spalt befördert. Hat der Kolben den oberen Totpunkt erreicht, werden bei seinem erneuten Richtungswechsel die Ringe wieder an die obere Nutfläche gedrückt und das vorherdort angesammelte Öl in den Verbrennungsraum gepreßt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kolbenringnut
Kolbenringstecken

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : radiogen | inverser Betazerfall | Stellarastronomie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen