A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

konjugiertes Säure-Base-Paar

korrespondierende Säure-Basen-Paare, bei Säure-Basen-Reaktionen Bezeichung dafür, dass jeder Säure im Protolysengleichgewicht eine Base zugeordnet werden kann. Säure-Base-Reaktionen sind Protonenübertragungsreaktionen (Protolysen). Protonenaufnahme bzw. Protonenabgabe sind reversible Prozesse. Daraus folgt, dass sich folgendes Säure-Base-Gleichgewicht einstellt: HA + Bkonjugiertes Säure-Base-PaarBH+ + A-. HA und BH+ sind die Säuren (Protonendonatoren). B und A- sind die Basen (Protonenacceptoren). Bei der Rückreaktion wirkt A- als Base und BH+ als Säure. Man bezeichnet A- als die zu HA konjugierte Base. HA ist die zu A- konjugierte Säure. Somit ist HA und A- ein konjugiertes Säure-Basen-Paar. Für ein Säure-Basen-Paar gilt: je leichter eine Säure (Base) ihr Proton abgibt (aufnimmt), d.h. je stärker sie ist, um so schwächer ist ihre konjugierte Base (Säure).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
konjugierter Impuls
Konjunktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Sonneneruption | Pioniertechnik | Totwasser

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen