A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kymographie

Verfahren zur Aufnahme von Röntgenbildern sich bewegender Organe, insbesondere des Herzens und des Herzrandes. Zwischen dem zu untersuchenden Objekt und dem Röntgenfilm wird dabei eine Bleiplatte angebracht, die mit vielen parallelen Schlitzen versehen ist. Sie bewegt sich während der Aufnahme nach und nach horizontal jeweils um den Schlitzabstand, wobei die Geschwindigkeit der Organbewegung angepasst wird. Dadurch wird das Objekt nur dann abgebildet, wenn sich ein Schlitz vorbeibewegt. Die unbeweglichen Objektanteile werden auf diese Art scharf abgebildet, während etwa der Herzrand als Zacke auftritt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kybernetik
l

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dip Coating | Parallel-Scheibenwischer | Winsch

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen