A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Leiterplatte durchkontaktierte

Abk. DKL. Im engeren Sinn Einlagenleiterplatte, deren beide Oberflächen mit einem Leitungsmuster versehen sind und die Durch kontaktierungen zur elektrischen Verbindung beider Leitungsmuster hat. D. L. werden notwendig, wenn sich das benötigte Leitungsmuster nicht kreuzungsfrei in einer Ebene darstellen läßt. Man benutzt Durchgangsbohrungen (Durchmesser kleiner 0, 5 mm), galvanisiert diese innen und erzeugt so eine leitende Verbindung zwischen den Leitungsmustern auf beiden Oberflächen der Leiterplatte. Diese Technologie stellt hohe Anforderungen an das Basismaterial sowie an die Präzision der mechanischen und chemischen Prozesse. Als Basismaterial wird fast ausschließlich Epoxidharz-Glasfaserhartgewebe, seltener Keramik eingesetzt. Da Durchkontaktierungen auch bei Mehrlagenleiterplatten notwendig sind, gilt der Begriff der d. L. im weiteren Sinn für alle Leiterplatten mit Durchkontaktierungen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leiterplatte
Leiterplatte flexible

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : International Union of Geodesy and Geophysics | Vermessung von Modellsegeljachten | synthetische Elemente

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen