A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lennard-Jones-Potential

semi-empirische Formel zur Beschreibung des Wechselwirkungspotentials U zwischen Atomen mit dem Abstand R in Edelgaskristallen. Sie entsteht durch Kombination des anziehenden Potentials der Van-der-Waals-Kräfte mit einem empirischen Abstossungspotential, das oft zu A / R12 angenommen wird: Lennard-Jones-Potential (e: Tiefe der Potentialmulde, s: Nulldurchgang des Potentials). Das Potentialminimum liegt bei r0 = 1,12 s. Experimentell können diese Parameter durch verschiedenen Methoden bestimmt werden, z.B. durch Messung der thermodynamischen Zustandsgrössen und Zuhilfenahme der Van-der-Waals-Gleichung für reale Gase. Das Lennard-Jones-Potential findet ebenfalls Anwendung bei der Beschreibung verschiedener organischer Moleküle.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lenkverhalten
Lense-Thirring-Effekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Nordtvedt-Effekt | Drehrichtungsumkehr | Haufensterne

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen