A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Magnonenzerfall

Umwandlungsprozess eines Magnons in zwei oder mehrerer Magnonen, der durch die Magnon-Magnon-Kopplung zustande kommt. Beim Zerfall eines Magnons mit dem Wellenvektor q in die Magnonen 1 und 2 bleiben Energie e = Magnonenzerfallw(q) (w: Kreisfrequenz) und der Impulsvektor (Quasiimpuls) p = Magnonenzerfallq erhalten, also Magnonenzerfallw(q) = Magnonenzerfallw(q1) + Magnonenzerfallw(q2) und Magnonenzerfallq = Magnonenzerfallq1 + Magnonenzerfallq2. Umgekehrt können zwei Magnonen durch Zusammenstoss zu einem Magnon verschmelzen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Magnonen
Magnonenzweige

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Ranger-Mondsonden | Relativmessung | Chromosphäre

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen