A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

MZB

Laserphysik und -technik, maximal zulässige Bestrahlung, MPE, maximum permissable exposure, Grenzwerte zur Einhaltung eines sicheren Betriebes von Lasern in für Personen zugänglichen Bereichen (Norm DIN VDE 0837). Man unterscheidet zwei Wellenlängenbereiche, den sichtbaren und Infrarot-A-Bereich (400-1 400 nm), sowie den Ultraviolett- (UV, l < 400 nm), Infrarot-B- und -C-Bereich (l > 1 400 nm). Im sichtbaren Bereich wird ins Auge fallende Strahlung durch die Linse auf der Netzhaut fokussiert, deshalb sind die MZB-Werte für das Auge um mehr als zwei Grössenordnungen kleiner als die für Haut. Ausserhalb des sichtbaren Bereiches entfällt diese Unterscheidung. Auf Grund der unterschiedlichen Wirkungsmechanismen von Laserlicht auf Gewebe und Auge (Lasersicherheit) variieren die MZB-Werte um mehrere Zehnerpotenzen. Zusätzlich sind die MZB-Werte von der Bestrahlungsdauer abhängig.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Myosin
n

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Polwanderung | Spinflip-Raman-Laser | Luft- und Raumfahrttechnik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen