A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Plasmakante

Festkörperphysik, sehr steiler Anstieg der Absorption elektromagnetischer Wellen beim Auftreffen auf ein Plasma im Bereich der Plasmafrequenz Plasmakante. Unterhalb von Plasmakante liegt idealerweise Totalreflexion vor. Beim Erreichen von Plasmakante werden dann Eigenschwingungen angeregt, und oberhalb von Plasmakante kann die Welle in das Plasma eindringen.

Die Plasmakante ist verantwortlich für die Farbe bestimmter Metalle, deren Plasmafrequenz im Sichtbaren liegt, z.B. Gold, bei dem der Ausfall der Reflexion des violetten Lichtanteils die typische gelbe Farbe erzeugt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Plasmakammer
Plasmapause

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dunkelfeldmikroskopie | Atom-Emissionsspektroskopie | Volumenelement

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen