A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Prigoginesches Prinzip

Biophysik, Evolutionsgesetz für Systeme mit kleiner Abweichung vom thermodynamischen Gleichgewicht: Jedes lineare (im Sinne von Systemänderungen linear zu anliegenden Kräften) offene System mit zeitunabhängigen Randbedingungen ändert seinen Zustand stets in Richtung kleinerer Werte der Entropieproduktion und erreicht schliesslich ein stationäres Fliessgleichgewicht, das einem Minimum der Entropieproduktion entspricht.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Prigogine-Glansdorff-Theorem
Primärelement

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : De Morganscher Satz | Fluoreszenzfilter | kernmagnetische Resonanz-Spektroskopie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen