A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Nukleosynthese

Kernphysik, Entstehung der chemischen Elemente in Sternen. Während im pp-Zyklus und im CN-Zyklus die leichten Elemente bis zum Sauerstoff entstehen, werden die schweren Elemente durch Einfangprozesse von Protonen und a-Teilchen gebildet. Es sind (p, a), (p, g), (g, a) oder (a, n)-Reaktionen sowie Fusionsreaktionen von 12C + 12C oder 16O + 16O, die die Elemente bis zum Eisen bilden. Die Elemente oberhalb des Eisens werden durch die Neutroneneinfangreaktionen aufgebaut. Die weitere Synthese hängt vom Verhältnis der Wahrscheinlichkeiten für einen weiteren Neutroneneinfang und für einen Beta-Zerfall ab. Dabei spielen der s-Prozess und der r-Prozess eine entscheidende Rolle.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nukleonenzahl
Nukleus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Photodissoziationslaser | Schlitzspülung | Schwebeflug seitwärts

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen