A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Rotationsanregung

Kernphysik, kollektive Rotation der Nukleonen eines Atomkerns. Kerne mit einem Quadrupolmoment können durch Zuführung von Energie in Rotation versetzt werden. Die Anregung dieser gequantelten Rotationszustände kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, und zwar sowohl beim Kernzerfall als auch in Kernreaktionen. Die Rotationsniveaus liegen energetisch umso tiefer, je grösser die Deformation des Kernes ist. Man erhält eine Folge von Rotationsniveaus, deren Energien durch Rotationsanregung bestimmt wird (Rotationsanregung: Trägheitsmoment des Kerns, I0: Spin des Grundzustandes und I: Spin des Rotationszustandes).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Rotations-Vibrationsmodell
Rotationsbande

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : IBC-Zelle | scheinbare Ladungen | Retarder

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen