A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Sagnac-Versuch

Optik, Sagnac-Reflektor, Versuch in der Optik, bei dem mit Hilfe der Interferenz der Einfluss der Rotationsbewegung auf elektromagnetische Vorgänge verdeutlicht werden kann. Ein von einer Quelle L kommendes Strahlenbündel der Wellenlänge l teilt sich an einer halbdurchlässigen Platte P in zwei Bündel auf, die an den auf einer Kreisscheibe angeordneten Spiegeln S1, S2, S3 in einander entgegengesetztem Umlaufsinn reflektiert werden und sich in P interferierend wieder vereinigen (Abb.). In B wird mit Hilfe eines Okulares ein Interferenzstreifensystem beobachtet, und bei nicht rotierender Scheibe ist der Gangunterschied zwischen den Teilstrahlen gleich Null. Bewegt sich die Scheibe mit dem Radius r mit der Winkelgeschwindigkeit w gegen den Uhrzeigersinn, so muss der im gleichen Sinn umlaufende Strahl einen längeren Weg bis P' zurücklegen als der entgegengesetzt umlaufende; dies resultiert in einer Verschiebung des Interferenzstreifensystems. Die Streifenverschiebung D hat in Streifenbreiten ausgedrückt den Betrag

Sagnac-Versuch

wobei c die Lichtgeschwindigkeit und m die Anzahl der durchlaufenen Kreissehnen ist (in diesem Fall ist m = 4).

Sagnac-Versuch

Sagnac-Versuch: Versuchsanordnung (S: Spiegel, r: Radius der Scheibe, L: Lichtquelle, B: Beobachtungspunkt, P: halbdurchlässige Platte).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sagittarius A
Saha

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kolbenhemd | Gausssche Bündeltaille | Leiterplatte durchkontaktierte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen