A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Scanner, optischer

Optik, Gerät zum punktuellen bzw. zeilenweisen Abtasten von Objekten oder Bildern mittels eines Licht- bzw. Laser- bzw. Elektronenstrahles. Die ermittelten Messwerte können dann registriert und weiterverarbeitet werden. Die bei der Abtastung erforderliche periodische oder programmgesteuerte Strahlablenkung kann 1. mechanisch-optisch mit Dreh- oder Schwingspiegel, rotierenden Prismen oder Polygonspiegel, 2. akustooptisch mit einer Ultraschallwelle oder 3. elektrooptisch mit einer Pockels-Zelle oder einer Polarisationsweiche gesteuert werden. Das Leistungsvermögen eines Scanners ist gekennzeichnet durch sein Auflösungsvermögen, d.h. durch das Verhältnis von Gesamtablenkwinkel zum Winkel zwischen zwei benachbarten Objekt- bzw. Bildpunkten, und durch seine Zugriffszeit, d.h. die Zeit, in der der Lichtstrahl an einen beliebigen Punkt gelenkt werden kann. Eine Einteilung findet in Hand- und Flachbettscanner statt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Scanner
Scatchard-Diagramm

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Adiabate | Kikuchi-Linien | Halbleiterkühlelement

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen