A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Pockels-Zelle

Laserphysik und -technik, Zelle mit einem Material, das einen Pockels-Effekt zeigt. Hierfür eignen sich KD*P (Kaliumdideuteriumphosphat) und Lithiumniobat (LiNbO3). LiNbO3 kann mit Antireflex-Coatings beschichtet werden (Beschichtung), ist aber nur für einen spektralen Bereich von 800 nm bis 3,5 mm geeignet. KD*P eignet sich für Wellenlängen vom Ultravioletten bis zu 1,5 mm, hat aber den Nachteil, dass es nicht antireflexbeschichtet werden kann. Um die Reflexionsverluste dennoch zu minimieren, wird der Kristall entweder mit Enden im Brewster-Winkel geschnitten oder in einer Zelle plaziert, die mit einer Flüssigkeit des gleichen Brechungsindex wie die Pockelszelle gefüllt ist (Index matching). Die Flüssigkeit befindet sich ihrerseits in einem Behälter, dessen Glasfenster antireflexbeschichtet werden können.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pockels-Effekt
Pogsonsche Helligkeitsskala

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : paramagnetische Relaxation | Wlassow-Gleichung | lineare Abbildung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen