A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schneiderhöhnlinie

Laboratoriumsmethoden und -geräte, Kontrastphänomen in der Hellfeldmikroskopie. Wenn eine Oberfläche über Bereiche stark unterschiedlicher Härte verfügt, die sich in ihrer Höhe leicht unterscheiden, so ergibt die Hellfeldbeleuchtung rund um die härteren Bereiche einen dünnen hellen Kontrastsaum, die Schneiderhöhnlinie. Wird der Abstand zwischen Objektiv und Probe vergrössert, bewegt sich dieser Saum immer in den Bereich geringerer Härte hinein. Die Schneiderhöhnlinie kann aus diesem Grund verwendet werden, um unterschiedliche Materialphasen zu identifizieren.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schneidenverfahren, Foucaultsches
Schnelladekabel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : symmetrischer Energie-Impuls-Tensor | Gleitschutzketten | Heliumspektrum

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen