A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schwimmendes Metall

Nach dem Vorbild geschäumter Kunststoffe (Schaumdämmstoffe) aufschäumbares Metall, das am Fraunhofer-Institut für Angewandte Materialforschung in Bremen entwickelt wurde. Es handelt sich um ultraleichte Materialien, die im Wasser schwimmen oder schweben, die wie anderes Metall geformt, aber anschließend durch Erwärmen aufgeschäumt werden. Die in Schw. M. enthaltenen Treibmittel erzeugen dabei Poren und lassen hochporöse Metallschäume entstehen. Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schwimmen
Schwimmer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schmelzsicherungen | Pippard | Normkubikmeter

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen