A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schwungradspeicher

Energietechnik, regenerierbare Energiequellen, mechanischer Energiespeicher, bei dem Energie in Form von Rotationsenergie eines schnell rotierenden Körpers, typischerweise eines Vollzylinders, gespeichert wird. Einem rotierenden Körper (Trägheitsmoment I) mit der Kreisfrequenz wmax, der auf eine niedrigere Frequenz wmin abgebremst wird, kann eine Energie Schwungradspeicher entnommen werden. Die maximal speicherbare Energiedichte ist durch die Materialfestigkeit, insbesondere die tangentiale maximale Zugspannung s, begrenzt. Die Energiedichte ist durch Schwungradspeicher gegeben, woraus ersichtlich wird, dass eine hohe Zugfestigkeit bei gleichzeitig geringer Dichte erforderlich ist. Erreicht wurden im Labor Speicherdichten von 300 Wh / kg unter Verwendung von Kunstharz/Fiberglasstrang-Materialien. In neuerer Zeit werden Schwungradspeicher ernsthaft für den Einsatz in Hybrid-Fahrzeugen (Elektro-/Verbrennungsmotor) erwogen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schwungrad
Schwungscheibe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bloch-Theorem | Branch-Highway | Metallreflexion

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen