A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Seeklima

Umwelt- und Geophysik, ozeanisches Klima, maritimes Klima, vom Meer beeinflusstes Klima. Die hohe Wärmekapazität des Wassers bewirkt, dass sich die Ozeane im Vergleich zu den Kontinenten durch die solare Strahlung oder die thermische Abstrahlung nur relativ schwach erwärmen beziehungsweise abkühlen. Dieser Effekt wird dadurch verstärkt, dass die Schicht, die am Wärmeaustausch teilnimmt, im Ozean mit etwa 100 m Tiefe sehr viel dicker ist als über den Kontinenten. Als Folge zeichnet sich Seeklima durch einen ausgeglichenen Tages- und Jahresgang der Lufttemperaturen mit warmen Wintern und milden Sommern aus. Die Meeresnähe bedingt zusätzlich eine hohe Luftfeuchtigkeit, starke Bewölkung (Wolken) und ergiebige Niederschläge.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Seeing
Seeliger

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Einsatzstahl | Schwefel | GAE

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen