A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Stoner-Modell

Festkörperphysik, theoretische Beschreibung von magnetischer Ordnung (kollektiver Magnetismus) der Spins freier Elektronen in Festkörpern (Bandmagnetismus). Es basiert auf der Dichtefunktionaltheorie mit Berücksichtigung der Spinpolarisation. Bei ferromagnetischer Ordnung werden das Energiefunktional E(n+(r),n-(r)) bezüglich der Spindichten n+(r) und n-(r) für »Spin auf« bzw. »Spin ab« minimiert und auf diese Weise die Spindichten bestimmt (r: Ortsvektor). Die Magnetisierungsdichte m(r) der Spontanmagnetisierung ergibt sich zu m(r) = n+(r) - n-(r). Für den Fall einer antiferromagnetischen Ordnung wird eine periodische Magnetisierungsdichte m(r) entsprechend der antiparallelen Ausrichtung benachbarter Momente angesetzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Stommel-Modell
Stoney

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Giessen | Fission-track-Methode | Hochmastleuchte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen