A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Thermogravimetrie

Chemie, Physikalische Chemie, TG, ein Methode thermischer Analysen zur Bestimmung der Änderung der Masse einer Substanz in Abhängigkeit von der Temperatur beim Erhitzen. Mit Hilfe der Thermogravimetrie können die Verdampfungs-, Sublimations-, Desorptions-, Entwässerungs-, Zersetzungs- und Oxidationsvorgänge fester Substanzen untersucht werden. Auch analytische Probleme, z.B. die Bestimmung des Wassergehaltes, lassen sich mit Hilfe der Thermogravimetrie lösen. Bei der Untersuchung von Polymeren lassen sich Aussagen über Zersetzungstemperaturen und Zersetzungsmechanismen machen. Für unterschiedliche Polymere kann man charakteristische Thermogramme erhalten, die ihre Identifizierung erlauben.

Eine Apparatur für thermogravimetrische Analysen besteht aus einer empfindlichen Thermowaage, einem Ofen mit Temperaturprogramm, einem Thermoelement und einer Registriereinrichtung, die das Thermogramm aufzeichnet, in dem die Masse der Probe als Funktion der Temperatur angegeben ist.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Thermographie
thermohaline Zirkulation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Inversionsschicht | Ventildirektantrieb | Cluster-Entwicklung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen