A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

van-Vleckscher Paramagnetismus

Festkörperphysik, von J.H. van Vleck berechneter Beitrag zur paramagnetischen Suszeptibilität durch Übergänge der Elektronen zu höheren Multipletts. Der van-Vlecksche Anteil ist temperaturunabhängig und klein gegenüber der Suszeptibilität durch die permanenten Magnetmomente der Atome. Er kommt auch nur in manchen Substanzen vor und kann den stets auftretenden Diamagnetismus überdecken.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Van-Hove-Theorem
Vanadium

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Grauglut | Mitochondrium | Deposition

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen