A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Zeichen

Kleinste von einer Datenverarbeitungs- bzw Rechenanlage f- EDVA, Digitalrechner) akzeptierte Einheit, aus der sich Daten zu sammensetzen. Bei einem in Maschinencode geschriebenen Programm sind diese Z. die Dualzahlen 0 und 1 (binäre Z). Bei einem in einer Programmiersprache geschriebenen Programm können die Z. beliebige alphanumerische Z. (Ziffern, Buchstaben, Sonderzeichen) sein. Die zulässigen Z. werden für jede Sprache in einem Alphabet definiert. Prinzipiell kann jedes geometrische Gebilde als Z. vereinbart werden. Für die visuelle Darstellung von Z. wird in modernen rechentechnischen Anlagen zur Ansteuerung der Anzeigeeinheit, insbesondere in der Mikrorechen-technik, ein Zeichengenerator verwendet. Die Aneinanderreihung von Z. ergibt ein Wort; eine Folge von Wörtern einen Datensatz.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zehntelstreuwinkel
Zeichengenerator

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Feldflussfraktionierung | Referenzmeßpunkt | Nucleosid

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen