A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Adaptationsleuchtdichte

Leuchtdichte im Außenraum, die den Adaptationszustand einer Netzhautstelle bezeichnet. Die A. kann mit Hilfe der Leuchtdichte-Unterschiedsempfindlichkeit an der Netzhautstelle gemessen werden. Der Adaptationszustand der Netzhautstelle wird durch die dort herrschende Beleuchtungsstärke bewirkt. Diese setzt sich aus dem von der direkten Objektabbildung erzeugten Anteil und dem Streulichtanteil zusammen. Die Netzhautbeleuchtungsstärke kann am lebenden Auge nicht direkt gemessen werden. Von der A. ist die Erkennbarkeit von Sehobjekten in Abhängigkeit vom Leuchtdichteunterschied abhängig .

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Adaptationsblendung
Adaptationsverlauf

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Prädiktor-Korrektor-Methoden | Valenzschalen | Zündkerzenelektroden

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen